Fremdkörper – Was Katzen alles verschlucken

Katzen zählen glücklicherweise nicht zu den Tieren, die auf allem herumkauen oder Dinge einfach mal hinunterschlucken. Dennoch zählt der abgeschluckte Fremdkörper zur häufigsten Operation in den ersten Lebensjahren bei Katzen. Das typischste Beispiel eines Katzenfremdkörpers ist die Nähnadel. Die Erklärung für das Verschlucken einer Nähnadel ist relativ einfach: Beim Einfädeln des Fadens in das Nadelöhr wird das Fadenende oft angefeuchtet oder sogar angelutscht. Dies verleiht dem Faden einen interessanten Geruch und animiert die Katze dazu, daran zu lecken. Dabei verfängt sich der Fadens in den winzigen hornartigen Häkchen der Zunge der Katze und der Faden wird hinuntergeschluckt…katastrophal wenn am anderen Ende des Fadens noch die Nadel hängt. Diese wird mit hiuntergeschluckt und kann zu einer lebensbedrohlichen Problematik führen.

Auch Haarballen, die aufgrund des Beleckens des Fells im Magen entstehen, können zu einem Darmverschluss führen. Deshalb ist gerade das Kämmen von lanhaarigen, stark haarenden Katzen so wichtig, denn: Alle Haare die in der Bürste landen können nicht mehr hintergeschluckt werden.

Metallische Wurstzipfel, Geldmünzen, abgebissene Spitzen von Schnullern, Geschenkband, Haargummis, zerkaute Spielzeugteile, zerrissene Plastiktüten, abgebissene Hosenknöpfe oder auch Köpfe von Legomännchen finden sich ebenfalls in Katzendärmen und müssen herausoperiert werden. Es wird schwierig sein an alles zu denken und alles wegzuräumen was die Katze verschucken kann. Sie sollten Ihre Katze aber auf keinen Fall dazu animieren, mit Kleiteilen oder fadenartigen Dingen zu spielen. Zerkautes, oder in seine Kleinteile zerlegtes Katzenspielzeug sollten Sie entfernen.

Nachfolgend einige Beispiele: Haarballen, rotes Geschenkband, Münze, Wurstzipfel mit Spulwurm, Knopf, zerbissener Spielzeugball. Alle diese Katzen mussten aufgrund ihres schlechten Allgemeinbefindens notoperiert werden. Sie haben alle überlebt. Dies ist jedoch leider nicht immer so.

Warnung: Bilder können als verstörend empfunden werden!

Vorsicht Katzenbisse

Katzen können mit ihren Krallen tiefe und große Wunden verursachen. In einigen schwerwiegenden Fällen müssen  [...]

Ohrenputzen – Echt jetzt?

Die Ohren der Katze bedürfen in der Regel keiner besonderen Pflege und Aufmerksamkeit. Auch gibt  [...]

Dürfen wir vorstellen – Die Ohrmilbe!

Katzenhalter sind immer wieder erstaunt, ja sogar erschrocken, wenn sie sehen, was kurz zuvor aus  [...]

Vergiftung – Schnelles Handeln ist wichtig

Eine Vergiftung tritt auf, wenn eine schädliche Substanz in den Organismus der Katze gelangt. Wie  [...]

Wenn Katzenzähne länger werden: Ein ungewöhnliches Phänomen?

NIcht selten kommen Katzenhalter zum Tierarzt und berichten von länger werdenden Oberkiefer-Eckzähnen. Tatsächlich handelt es  [...]

Fremdkörper – Was Katzen alles verschlucken

Katzen zählen glücklicherweise nicht zu den Tieren, die auf allem herumkauen oder Dinge einfach mal  [...]

Altersdemenz: So geht man damit um

Die Demenz, auch als kognitives Dysfunktionssyndrom (CDS) bezeichnet, betrifft schätzungsweise 20 bis 30 % unserer  [...]

Wann braucht die Katze einen Halskragen?

Meist ist der erste Kontakt mit einem Halskragen der Zeitpunkt nach der Kastration. Da die  [...]