Wohin im Notfall?

Es ist eine Tatsache: Notfälle bei Haustieren treten oft zu den unpassendsten Zeiten auf, wenn die regulären Tierarztsprechstunden vorbei sind oder an Wochenenden und Feiertagen. Doch keine Sorge, es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie in solchen Situationen schnell und angemessen reagieren können.

1. Tierarzt: Es ist immer von Vorteil, einen Tierarzt zu haben, den Sie jederzeit erreichen können, da er die medizinische Vorgeschichte Ihrer Katze kennt. Einige Tierärzte bieten sogar einen rund-um-die-Uhr-Service an und sind auch nachts in der Praxis erreichbar. Fragen Sie bei Ihrem Tierarzt nach, ob dieser rund um die Uhr erreichbar ist und für eine Notfallversorgung ausgerüstet ist.

2. Tierklinik: Tierkliniken sind deutschlandweit etabliert und bieten meist einen 24-Stunden-Service an. Sie verfügen über Tierärzte und Fachpersonal, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass Sie sich auch in Tierkliniken im Voraus telefonisch anmelden müssen, da bereits andere Notfälle auf eine Behandlung warten könnten. Halten Sie die Telefonnummern von zwei Tierkliniken in der Nähe bereit, um keine kostbare Zeit zu verlieren.

3. Tierärztliche Universitätskliniken: In größeren Städten finden Sie tiermedizinische Universitätskliniken, wie in Berlin, Gießen, Hannover, München und Leipzig, die ebenfalls Notdienste anbieten. Diese Kliniken sind mit umfangreichen Ressourcen ausgestattet und bieten hochspezialisierte Versorgung für Notfälle.

4. Mobiler Tiernotdienst: Der mobile Tiernotdienst kommt direkt zu Ihnen nach Hause und bewertet die Situation vor Ort. Wenn es sich um einen lebensbedrohlichen oder unklaren Notfall handelt, wird Ihre Katze in eine Tierklinik überwiesen. Der mobile Tiernotdienst ist in der Regel gut ausgestattet, um kleinere Notfälle direkt vor Ort zu behandeln.

5. Feuerwehr und Polizei: In einigen seltenen Fällen können auch die Feuerwehr und die Polizei in Katzennotfällen Hilfe leisten. Wenn eine Katze beispielsweise im Fenster eingeschlossen ist oder sich in einer gefährlichen Lage auf einer vielbefahrenen Straße befindet, können diese Rettungsdienste Unterstützung bieten.

Zahnstein – Zähneputzen hilft!

Zähneputzen hilft! Leider nicht gegen alle Erkrankungen der Zähne, aber gegen eine sehr gut: Parodontitis.  [...]

Zahnröntgen: Was soll denn das?

Es gab Zeiten, da wurde der Zahnstein bei unseren Katzen einfach mit dem Fingernagel abgekratzt…..und  [...]

Haben Katzen Milchzähne?

Es mag überraschend klingen, aber auch Katzen haben Milchzähne. Viele Katzenhalter sind erstaunt, wenn der  [...]

Katzenkratzkrankheit – Nie gehört?

Jeder Katzenhalter weiß: Katzenbisse tun weh und können gefährlich für die eigene Gesundheit werden. Bei  [...]

Welches Katzengras: Machen Sie den Test

Katzengras kann, man kann es kaum glauben, der Katze das Leben kosten. Bei Freigängerkatzen haben  [...]

Weg mit der Zecke

Zecken sollten so schnell wie möglich von Ihrer Katze entfernt werden. Idealerweise entfernt man die  [...]

Wohin im Notfall?

Es ist eine Tatsache: Notfälle bei Haustieren treten oft zu den unpassendsten Zeiten auf, wenn  [...]

Wenn´s im Sommer juckt – auch bei Ihnen

Die Herbstgrasmilben kommen bereits im Juli vor und können bis Oktober Probleme verursachen. In den  [...]